Studieren im Ausland

Die HAN ist Partner in ein weltumspannendes Netwerk und das bietet dich viele internationale Studentenoptionen. Internationale Zusammenarbeit und Mobilität zwischen Partneruniversitäten ist für die HAN auch sehr wichtig. Studierende haben die Möglichkeit, einen Minor oder ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Was das für dich kan bedeuten? Vielleicht studierst du durch die HAN auch ein Semester im Ausland! Zum Beispiel in Sevilla, in Südafrika, Paris oder auf Curacao!

Detailfoto vlaggetjes verschillende landen

Erasmus+

Heutzutage hat die HAN 314 Partnerhochschulen weltweit. Etwa die Hälfte befindet sich in Europa. Wir arbeiten mit unserem Partnernetzwerk aufgrund der Erasmus+-Vereinbarung zusammen. Erasmus+ ist ein europäisches Finanzierungsprogramm für Studierende und junge Berufstätige, um praktische Erfahrungen im Ausland zu sammeln.

Groep studenten buiten met gitaar

Austauschprogramme

Die breite Internationalisierung ermöglicht der HAN, ihren Studenten eine weltweite Mobilität zu bieten. Erweitere deine Grenzen. Zum Beispiel durch einen Minor oder ein Praktikum im Ausland. Die Durchführung von Doppelabschlüssen und gemeinsamen Abschlüssen. Oder gemeinsame Forschungsprojekte. Die Liste der Möglichkeiten ist umfangreich. Das ist nur dank unserer soliden und stetig wachsenden Partnerschaften möglich!

Die HAN hat ein weltumspannendes Netzwerk mit 250 europäischen und über 70 außereuropäischen Universitäten und Hochschulen geknüpft. Jährlich reisen Studenten und Mitarbeiter im Rahmen von Austauschprogrammen ins Ausland, um mit Partnerorganisationen an Projekten zusammenzuarbeiten oder internationale Lehrplan-Anforderungen zu erfüllen.

Gebouw Ruitenberglaan 31 International Office

Ein multidisziplinärer Fokus Internationale Projekte

HAN arbeitet zusammen mit internationalen Partnern in zwei einzigartigen multi-disziplinären Projekten: Theewaterskloof in Südafrika und Co-create Bangalore in Indien.

Theewaterskloof in Südafrika ist ein Community-Projekt zwischen HAN und der University of the Western Cape in Südafrika. Ihr gemeinsames Ziel: Unterstützung der südafrikanischen Gemeinde Theewaterskloof bei der Entwicklung kleiner, florierender Unternehmen. Das Theewaterskloof-Projekt bietet Studenten und Mitarbeitern eine einzigartige Lernerfahrung. Und es ermöglicht, einen wertvollen und dauerhaften Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Seit 2007 haben 111 Studenten an 59 der angehängten Projekte gearbeitet. Die meisten davon sind mehrjährige, multidisziplinäre Teilprojekte, die sich hauptsächlich auf Bildung und Gesundheit konzentrieren. Zum Beispiel arbeiten Studenten des Industriedesigns, der Psychotherapie und der Sprachtherapie zusammen.

Ein weiteres Beispiel ist ein Bildungsprojekt in Genadendal. Hier arbeiten Schüler aus den Bereichen Bildung, Sozialarbeit, Physiotherapie und Ergotherapie zusammen, um häusliche Pflegeprogramme für eine örtliche Grundschule zu unterstützen: Project.theewaterskloof@han.nl